Kaiser Wilhelm Kartoffelsuppe
 
     
     

Eine Kartoffelsuppe nach Kaiser Wilhelm,
ist die edle Variante einer kräftigen Kartoffelsuppe, mit Fleisch und
Bratwurstbällchen. Verfeinert wird mit Suppengemüse, viel süßer Sahne und frischem Kerbel.

zutaten
zuber
 
 

Das Fleisch in einen Suppentopf legen, Sellerie, Petersilienwurzeln, Pfeffer aus der Mühle und 1 EL Salz dazugeben, mit 2 Liter kaltem Wasser aufgießen und 45 Minuten sanft kochen lassen.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einen zweiten Topf die Butter schmelzen und die Kartoffeln einige Minuten darin schwenken; nur leicht anbraten lassen. Das Fleisch entnehmen, in mundgerechte Würfel schneiden, ebenso das Suppengemüse. Nun alles zu den Kartoffeln geben, zum Schluß die Suppe aus dem ersten Topf durch ein Sieb gießen und ebenfalls zu den Kartoffeln hinzufügen. Nun alles zusammen nochmals 30 Minuten vorsichtig kochen. Zum Schluß das Wurstfleich von der Haut befreien und in kleine Bällchen portioniert der Suppe hinzufügen. Einige Minuten ziehen lassen, bis sie Farbe angenommen haben, die Hitze zurücknehmen. Eine halbe Tasse frische Kerbel- oder glatte Petersilienblätter fein hacken, mit der Sahne mischen, vor dem Servieren die Suppe damit legieren. Nun die Kartoffelsuppe mit frischem Weißbrot servieren.

   

     
750 g
 
Kartoffeln
1000 g
 
Ochsen- oder Rinderbrust
2
 
rohe Bratwürste
250 ml
 
Sahne
150 g
 
Butter
½
 
Selleriewurzel
2
 
Petersilienwurzeln
1 Bund
 
Kerbelblätter
 
Pfeffer und Salz
 
 
 

 

 

 

 

 

   

Kaiser Wilhelm Kartoffelsuppe

 
   
 
   
kartoffelsuppe
 
       
   


 
 
       
©                                                                                                    Mehala   Rezepte   Impressum