Mititei (Mici)
 
 
Barbecue-Grillwürstchen
 
     
     

"Mititei" - oder auch "Mici" ist die Bezeichnung von kleinen, herrlich duftenden gegrillten Würstchen die in Rumänien zu keinem sommerlichen Barbecue fehlen. Es gibt mehrere regionale Varianten von Mititei. Hier nur drei, mir bekannte Variationen.

a)     850 g  mageres Rindfleisch mit 150 g Rindertalg (Rinderfett) mischen;
b)     Mageres Rindfleisch mit Schweinefleisch (Schweinenacken) zu gleichen Teilen mischen;
c)     Ein Gemisch aus 750 g Rind- und 250 g Lammfleisch, insgesamt mit mindestens 15 % Fettanteil;

        Hier wird stellvertretend die Herstellung der Variante b) beschrieben.


zutaten
zuber
 
   

Das Fleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen. Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und zum Hackfleisch geben. Gewürze hinzumischen,  gut kneten und alles nochmal durch den Fleischwolf drehen.  Nun 4 EL heiße Brühe dazugeben und mit einem Holzlöffel schlagen - bis die Fleischmasse glatt und locker ist.

Hände mit Öl benetzen und ca. 18 kleine Würstchen formen. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Die Mici werden dann über Grillkohle gegrillt. Ein fertig gegrilltes Mititei wiegt ~ 50 g. Als Hauptgericht rechnet man 4 bis 6 Mici pro Person.

Dazu paßt Senf, Mujdei, Brot und Bier.

Mujdei:
Das ist ein Knoblauch-Dipp passend zu den Mici.
Dazu schält man 15 Zehen Knoblauch, zerdrückt sie mit einem Küchenmesser, hackt sie grob und übergießt sie mit wenig heißem Wasser, so daß alles gerade bedeckt ist; dazu etwas Salz.

   

   
500 g
 
Rindfleisch
500 g
 
Schweinenacken
4 Zehen
 
Knoblauch
1 Prise
 
Piment
1 Prise
 
Speisenatron oder Backpulver
4 EL
 
Rinderbrühe
20 g
 
Salz
10 g
 
Pfeffer
 
 

 

 

 

 

 

 

   

Die Mititei auf dem Grillrost, über Grillkohle

 
    mici_am_grill  
       
   
Fertig gegrillte Mici; hier mit Senf serviert.
 
   
 
    mititei  
       
 
       
©                                                                                 Mehala   Rezepte   PDF-Version   Impressum