Süßkraut
 
     
     
 
Im Gegenteil zum Sauerkraut, daß ja in Fässern gesäuert wird bevor man damit kochen kann,
ist unter der Bezeichnung "Süßkraut" das Kraut so zu verstehen, wie es gewachsen ist; also eben roh.
 
     
     
     
     
zutaten
zuber
 
   

 

Das Kraut in Streifen schneiden, in einem Topf mit wenig Wasser und ½ TL Kümmel 30 Minuten kochen.

In einer Pfanne 50 ml Öl oder 2 EL Schmalz erhitzten,  2 EL Mehl klumpenfrei einrühren, darauf achten daß das Mehl nicht zu braun wird. Mit 1 TL Paprikapulver und kaltem Wasser zu einer Einbrenne rühren. Über das Kraut gießen, leicht verrühren und mit ca 1 TL Salz abschmecken. Das Ganze weitere 15 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Dazu kann man in Salzwasser gekochte Kartoffeln servieren.

 

 

 

 



 

½
 
Krautkopf
250 g
 
Kartoffeln
2 Paar
 
Geräucherte Bratwurst
2 EL
 
Mehl
1 TL
 
Paprikapulver
1 Stück
 
Speck
1 TL
 
Kümmel
 
Öl, Pfeffer und Salz
 

 

 

 

 

 

 

 


 
     
 
suesskraut
 
   
   
     
 
 
 
     
 
©                                                                                                 Mehala   Rezepte   Impressum