Topfenpalatschinken
 
     
     

Palatschinken oder Pfannkuchen sind süße Mehlspeisen.
Bei den Topfenplalatschinken handelt es sich um Palatschinken mit einer süßen
Quarkfüllung (Topfen) die nach der Vorbereitung, im Backofen noch überbacken wird.

zutaten
zuber
 
     

Teig zubereiten

Das Mehl mit wenig Milch, den Eiern, Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren. So viel Milch dazugiessen, daß ein dünnflüssiger Teig entsteht. Eine Pfanne erhitzen und mit 1/2 EL Butter ausfetten. Etwas vom Teig mit einem Schöpflöffel hineingießen und die Pfanne schwenken, so daß der Teig auseinanderfließt und der Pfannenboden dünn bedeckt ist. Die Palatschinke bei schwacher Hitze beidseitig goldgelb backen. Analog weitere Palatschinken bereiten und warmstellen. Diese Menge reicht – je nach Pfannengröße, für 6-8 Palatschinken. 

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.

Füllung vorbereiten

Rosinen waschen und mit Rum beträufeln;  wer möchte kann sie dann in kleine Stücke hacken. Schale einer unbehandelten Zitrone reiben. Aus den Zutaten eine homogene Masse herstellen.

Die Füllung auf die Palatschinken streichen, zusammenrollen und quer einmal falten/halbieren. Die Palatschinkenstücke mit den Schnittseiten nach oben in die Auflaufform schichten.

Guss vorbereiten

Aus den Zutaten den Guss mischen und gleichmäßig über die Palateschinken gießen. Die Form oben in den Backofen stellen und etwa 20 Minuten bei 200 °C überbacken. Die Topfenpalatschinken mit Puderzucker bestreuen und heiß servieren.

Dazu paßt sehr gut eiskalte Vanillesoße.

Tipp:  Mehr zu den Zutaten in der PDF-Version unten.

 

   

--->
 
100 g
 
Mehl
250 ml
 
Milch
2
 
Eier
2 EL
 
Zucker
4 EL
 
Butter
1 Prise
 
Salz
 
--->
 
2 EL
 
Rosinen
1 EL
 
Butter
2
 
Eier
3 EL
 
Zucker
200 g
 
Topfen (Quark)
1
 
Abgeriebene Schale
 
einer Zitrone
 
--->
 
125 ml
 
flüssige Sahne
1 Päckchen
 
Vanillezucker
 
oder Vanillemark
1
 
Ei
1 EL
 
Zucker
3 EL
 
Puderzucker
    zum Bestäuben
     
250 ml
 
Kalte Vanillesoße

 

 

   

Eine angenehme Überraschung: Frische, noch warme Topfenpalatschinken

 
   
 
 
palatschinken
 
   
 
   

 
   
 
 
 
   
 
   
 
       
©                                                                                 Mehala   Rezepte  PDF-Version  Impressum